Fliegen ohne Identifikation

Wer von Zürich nach Wien (oder von Wien nach Zürich) fliegt, muss sich nicht identifizieren: Eine Maschine liest zwei Mal die Bordkarte ein, mit Menschen tritt man nur in Kontakt, damit die überprüfen können, ob man zu viel Flüssigkeit mit sich führt. Ob im Flugzeug die Menschen sitzen, die sich für den Flug registriert haben, interessiert niemanden.

Deshalb nur kurz die Frage: Setzen wir bei der Sicherheit im Flugverkehr momentan die richtigen Prioritäten?

Paper Airplane, Altay, society 6

Paper Airplane, Altay, society 6

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s