Der Wert von Gütern – zum Wechselkurs Euro-Schweizerfranken

Man kann überall lesen, die Güter in der Schweiz seien zu teuer (z.B. hier), weil ja der Wechselkurs Franken-Euro nun günstigere Importe oder Auslandeinkäufe ermögliche. Zudem ist der Wechselkurs – auch das kann man überall lesen – für die Schweizer Wirtschaft ein großes Problem, so dass Alu Menziken auf die geniale Idee kam, die Steuerrechnung in Euro zu bezahlen (also einfach weniger Steuern zu bezahlen).

Zu diesen Zusammenhängen möchte ich drei Bemerkungen machen:

  1. Wer sich jetzt beklagt, glaubt nicht an den Markt. Der Markt regelt die Wechselkurse von Währungen und den Preis von Gütern. Der Markt reagiert aber nicht auf Wünsche, sondern auf wirtschaftliche Zusammenhänge.
  2. Der Wert von Gütern ist der Preis, bei dem sich eine Käuferin und eine Verkäuferin finden. Wenn also nun viele Niveaprodukte in der Schweiz zu teuer finden, dann kaufen sie sie vielleicht einfach nicht mehr – und so senkt sich der Preis und der Wert.
  3. Andererseits ist ja Geld eine Abkürzung, um Tauschhandel zu vermeiden. Die meisten Menschen produzieren nicht primär Güter, sondern arbeiten. Wenn die Preise in der Schweiz sinken sollen, heißt das nichts anderes, als dass die Arbeit, die in der Schweiz geleistet wird, mehr Wert haben soll. Diese Forderung kann ich nur teilweise nachvollziehen. Die Preise von Gütern bestehen ja zu erheblichen Anteilen auch aus Arbeiten – die Niveaschampoos müssen geliefert, eingeräumt, inventarisiert und verkauft werden. Wenn das in Deutschland in Euro entschädigt wird, ändert das nichts an den Löhnen in der Schweiz.
  4. Eine hübsche Massnahme der Nationalbank hat meines Erachtens noch politisches Potential: Geld zu drucken und allen EinwohnerInnen zu verteilen (z.B. in Form von Checks, die man nur einlösen kann, wenn man etwas kauft).

5 thoughts on “Der Wert von Gütern – zum Wechselkurs Euro-Schweizerfranken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s