Lohntransparenz – eine Idee: »wear your salary to work day« 

Ich erachte Lohnintransparenz als ein gewerkschaftliches Problem, mit dem eine Reihe von Problemen verbunden sind. Ganz allgemein formuliert sind es zwei:

  1. Menschen werden für Arbeit so schlecht bezahlt, dass sie von dieser – oft harten und unattraktiven – Arbeit kaum leben können.
  2. Menschen werden für die gleiche Arbeit unterschiedlich bezahlt.

Für das Problem hätte ich einen Lösungsvorschlag: Alle Angestellten sollten an einem Tag im Monat (oder in der Woche) ihren Jahreslohn (oder vielleicht ihren Stundenlohn) als Aufdruck auf ihrer Kleidung tragen, wenn sie zur Arbeit erscheinen. So wüssten zumindest Mitarbeitende und KundInnen, wie viel Lohn diese Menschen verdienen.

Update: Hier die entsprechende FB-Gruppe: Wear Your Salary.

2 thoughts on “Lohntransparenz – eine Idee: »wear your salary to work day« 

  1. Na ja, ich hab’s nicht grad auf meinem T-shirt getragen, aber doch offen im Fachschaftszimmer über den ‚Erfahrungsanteil‘ und den Lohnausweis überhaupt gesprochen, und wieviel ich verdiene. So habe ich herausgefunden, dass mir ein Jahr Kinderzulage gefehlt hat. Allerdings wollte sonst niemand seinen Lohn outen. Why not?
    Während des Studiums hatte ich fast mal eine Klage am Hals, weil ich meiner Nachfolgerin bei der Hirslandenklinik meinen Lohn genannt hatte, 35 Franken pro Stunde, bevor sie in die Verhandlung ging, und sie dort darauf pochte gleichviel zu bekommen.
    Ich fände den ‚wear your salary to work day‘ sehr förderlich zur Solidarisierung und Entkrampfung dem Thema Lohn gegenüber!

  2. Pingback: Formspring. Rückblick. Abschluss. « fragen fragen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s