Die Imagekampagne der Krankenkassen – ein paar Fragen

Die Krankenkassen lassen uns in dieser groß angelegten Kampagne (»Immer mit Ihnen«) wissen, dass

  • höhere Prämien nur durch höhere Kosten entstehen
  • sie keinen Profit machen dürfen
  • sie gegen den Kostenanstieg kämpfen
  • für die Wahlfreiheit einstehen
  • den bestmöglichen Preis anbieten.

Das ist eine Kampagne, die nicht funktionieren kann. Aber abgesehen von allem Marketing könnte man zurückfragen:

  1. Warum betreiben Krankenkassen so massives Lobbying in Bern, um echte Kostensenkungen im Gesundheitswesen zu vernunmöglichen?
  2. Warum braucht es eigentlich verschiedene Krankenkassen, wenn man ohnehin keinen Profit erzielen kann in diesem Business?
  3. Warum unterscheiden sich die Prämien der einzelnen Krankenkassen – wenn es sich um den »bestmöglichen Preis« handelt?
  4. Wie kann ein System optimal funktionieren, bei dem die schlauen Versicherten jeden Herbst die Kasse wechseln – und die dummen zu hohe Prämien zahlen?
  5. Da die Grundversicherung der Krankenkassen obligatorisch ist – handelt es sich dann de facto nicht um eine Steuer? Und warum wird diese Steuer nicht einkommensabhängig erhoben?

Das sind nur ein paar Fragen.

Bild: Screenshot von Immer-mit-ihnen.ch

One thought on “Die Imagekampagne der Krankenkassen – ein paar Fragen

  1. Die Frage nach dem Sinn der Kampagne ist wohl mit der Auflage verbunden, dass die Kassen keinen Profit machen dürfen. Noch höhere Saläre für die Kader und VRs wären wohl momentan politisch nicht oportun, deshalb wird das Geld halt mit solchen Aktionen verpulvert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s