Trappatoni works friendly for the Nationalteam

Gewisse Fussballtrainer scheinen im Alter ein komisches Talent zu entwickeln (dass Gress lustiger ist, als alle seine Imitatoren zusammen, ist kein Geheimnis), das seltsamerweise nicht immer mit einer Einbusse an Sachkompetenz und Autorität einhergeht.
Und so applaudieren die versammelten Journalisten auch Trappatoni (unglaublich, wie viele das sind), obwohl er sich erstens nicht ausdrücken kann, zweitens offensichtlich keine Ahnung von der Mannschaft hat und drittens sagt, er habe Irland gewählt, weil das die kleinste Herausforderung für ihn sei (vielleicht hat er das sogar noch als Kompliment gemeint). Man sehe selbst:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s