Winiger auf Brüste reduziert

Eine echte heute-Story: Eine „Jung-Moderatorin“ (eine junge Moderatorin?) soll die Frechheit besessen haben, Melanie Winiger zu fragen, wie das sei, wenn man auf die Brüste reduziert wird (apropos behauptet die Weltwoche in der Weihnachtsausgabe, das seien die schönsten Brüste der Welt).
Das Ganze hätte ja schon einen Unterhaltungswert, Melanie ist schliesslich everybody’s darling, eine super Schauspielerin, wie wir alle wissen, dazu total sympathisch, natürlich geblieben und auch so schlagfertig, auf so eine darf man stolz sein, auch in der Schweiz (davon meine ich einen Teil ironisch). Und nun wird die auf ihre Brüste reduziert (die im übrigen, so findet Walter de Gregorio in der Weltwoche, gut geformt seien – good to know).
Was ich daran nicht verstehe, ist das: Wenn eine Moderatorin eine solche Frage stellt, reduziert sie dann die Interviewte auf ihre Brüste? Wenn sie so eine Frage stellt – ist das eine krasse Provokation? Und wer ist eigentlich P. C. Fueter (mit so einem mysteriösen Vorname muss dieser Premierengast wirklich was zu sagen haben)? Die ganze Logik der Story liegt für mich im Dunkeln.

Und hier sieht man, warum man die Jung-Schauspielerin (oder ist sie das gar nicht mehr) nicht auf ihre Brüste reduzieren sollte, sie ist nämlich ein Mensch:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s